Rockstars bleiben nicht für immer – Kylie Scott




Sprache: Deutsch
Preis: 9,99 €
Verlag: Egmont Lyx
Seiten: 384










Klappentext:
Partys, Alkohol und Frauen – Jimmy, der charismatische Sänger der Rockband “Stage Dive”, bekommt stets, was er will. Doch als er es mit seinem Lebenstil zu weit treibt und sich in einer Entzugsklinik wiederfindet, wird ihm die hübsche Lena als Assistentin zugeteilt. Sie soll aufpassen, dass er nicht noch einmal über die Stränge schlägt, und ist fest entschlossen, dem sexy Charme ihres Bosses zu widerstehen. Doch das heiße Prickeln zwischen ihr und Jimmy lässt sich schon bald nicht mehr ignorieren.

Meinung:
Rockstars bleiben nicht für immer – ich liebe die Stage Drive Truppe!
Dies ist nun schon der dritte Teil der Reihe über die Mitglieder der Stage Drive Band und ich bin froh, dass die Reihe konsequent super bleibt! Jedes Mal erlebt man etwas völlig Neues, kein Pärchen gleicht irgendwie dem Anderen.
Diesmal ist Jimmy an der Reihe, das Problemkind der Gruppe, denn er hat mal Drogen genommen und ist endlich wieder clean. Nun soll ihm Lena dabei helfen, auch wirklich clean zu bleiben, obwohl sie eigentlich gar keine Erfahrungen mit sowas hat. Doch er will sie haben, denn sie nervt ihn am Wenigsten. Zwischen den Beiden entbrennen ständig Wortgefechte, aber sie schaffen es zusammen zu wohnen und es entsteht eine zarte Freundschaft zwischen ihnen. Doch dann entwickelt Lena mehr Gefühle, obwohl sie den Männern eigentlich abgeschworen hat und alles kompliziert sich.
Ich liebe einfach diese Momente zwischen Beiden, wenn sie sich streiten und necken, wenn sie zusammen joggen gehen und Lena fast stirbt. Wenn sie zusammen Fernsehen gucken und Jimmy ihr das Programm überlässt und wie Beide versuchen von ihren Gefühlen davon laufen.
Ich muss ehrlich sagen, ich bewundere Lena dafür, dass sie es so lange mit ihm aushält. Manchmal ist er wirklich unerträglich und richtig fies zu ihr. Doch Dates mit anderen Typen zeigen ihr, dass auch diese keine Traummänner sind.
Jimmy hat schon viel in seinem Leben erlebt, seine Kindheit war wirklich keine Wunschkindheit, denn seine Mutter war und ist eine Katastrophe. Trotzdem hat er es geschafft, eine Band aufzubauen und erfolgreich zu werden, doch desto berühmter er wird, desto weniger denkt er, dass er das verdient hat. Er ist sehr komplex, denn er kann mit seinem Erfolg einfach nicht umgehen, zum Beispiel denkt er, dass er nur weil er nur singt und kein Instrument spielt, dass die Anderen in der Band besser sind. In Bezug auf sein Aussehen und Charme hat er ein enormes Selbstbewusstsein, er ist auch sehr eitel und alles muss teuer und exklusiv sein, doch er glaubt nicht, dass seine Persönlichkeit toll ist. Deswegen will er Lenas Gefühle für ihn auch einfach nicht annehmen. Also mir wäre er definitiv eine Nummer zu groß gewesen, aber Lena hat ihn echt gut unter Kontrolle gekriegt.
Lena mochte ich echt gerne, man merkt zwar, dass ihr Leben momentan nicht einen Höhepunkt hat. Ihr Exfreund zum Beispiel heiratet ihre Schwester und ihr Boss ist exzentrisch, aber sie kriegt ihr Leben trotzdem auf die Reihe und steht zu sich selber.
Insgesamt also eine super Kombination, ein Pärchen, dass man gerne zusammen sieht und den man ein Happy End wünscht.

Fazit:
 Auch der dritte Teil der Reihe konnte mich völlig überzeugen und jetzt kann ich den nächsten Teil mit dem vierten und letzten Mitglied der Band, Benny, kaum erwarten.
5 Sterne von mir!

1 Kommentar:

  1. Hi Jana,

    ach ich habe die ersten zwei Bände auch geliebt und der dritte liegt auch schon daheim. Nach deiner Rezi weiß ich jetzt, dass ich mich auch auf diesen dritten Teil richtig freuen kann. Ich finde es ja toll, wenn Paare sich necken!

    LG Desiree

    AntwortenLöschen