Lilith - Wunschlos Glücklich - Tine Armbruster





Autor:   Tine Armbruster
Preis:  12,99 Euro
Seitenanzahl:276 Seiten
Meine Wertung: 4 Bücher
Reihe:  Nein
Verlag: Bookhouse Verlag
ISBN-10:  9963722784
Zum Buch




Lilith – Wunschlos Glücklich  – 
Tine Armbruster

Inhaltsangabe:                                                
Wie viele Wünsche benötigst du für ein wirklich glückliches Leben?                                       
Nach dem Tod ihrer Großmutter ist Lilith untröstlich. Fast nichts ist ihr geblieben, einzig eine alte Kanne. Lilith staunt nicht schlecht, als dieser eines Nachts blaue Nebelschwaden entsteigen. Kurz darauf steht Luc vor ihr – ein Dschinn.
Zu Liliths Überraschung hat er es furchbar eilig, ihr drei Wünsche zu erfüllen. Aber er hat nicht mit ihrer unnatürlichen Wunschlosigkeit gerechnet. Sein Aufenthalt in der ihm verhassten Menschenwelt dauert länger, als ihm lieb ist. Schon bald findet er es aber nicht mehr so schlimm, dass Lilith keine Wünsche hat. Auch Lilith findet Gefallen an dem für andere unsichtbaren Begleiter, doch dann äußert sie versehentlich einen Wunsch und bringt damit eine Lawine ins Rollen, die beide nur allzu gern stoppen würden ...

Zum Autor:
Tine Armbruster wurde 1970 als Älteste von zwei Kindern in Karlsruhe geboren.Ihre Kindheit verbrachte sie mit ihren Eltern, der Schwester und jeder Menge Getier in einem kleinen Örtchen nahe Karlsruhe.
Mittlerweile lebt sie, selbst Mutter von zwei Kindern, mit ihrem Ehemann, zwei altersschwachen Katzen und einem durchgeknallten, kleinen Hund in der Nähe von Bretten.
In frühester Jugend begann sie eigene erdachte Geschichten niederzuschreiben, was sie aber in der bewegten Teenagerphase wieder aus den Augen verlor. Fast genauso lange ist Lesen eines ihrer liebsten Hobbys, damit – so findet die Autorin – lässt sich neben Musik einfach am besten vom Alltag abschalten. Außerdem entfachte es, nun, da sie sich selbst als älter und reifer betitelt, ihre alte Leidenschaft des Schreibens aufs Neue.
„Lilith – wunschlos glücklich“ ist ihr zweites Manuskript das nun bald veröffentlicht wird.
Ihre erste Arbeit „Wandel der Zeit, Savannah – Liebe gegen jede Regel“ ist seit Mai 2012 im Handel erhältlich
Weitere Werke der Autorin sind in Arbeit.

Cover:
Das Cover gefällt mir gut, die Gestaltung ist schön und es passt super zum Inhalt, vor allem mit der Wunderlampe vorne. Die Farbe ist nicht so ganz meins, aber ansonsten echt super.

Idee/Handlung:
Die Idee hat mir super gefallen, Dschinns sind echt cool und ich fand es gut, wie Lilith die Lampe bekommen hat. Auch die Welt von Luc war echt gut beschrieben und interessant gestaltet, man merkte, dass die Autorin das gut durch dacht hat.
Auch die Handlung an sich fand ich echt gut, nachher wurde es echt dramatisch und spannend.

Schreibstil:
Der Schreibstil hat mir gut gefallen, er war angenehm zu lesen und ich bin auch über keine Sätze gestolpert oder so. Die Beschreibungen waren gut und ausführlich genug, sodass ich mir alles immer gut vorstellen konnte.
Charaktere:
Die Charaktere waren der Schwachpunkt der Geschichte meiner Meinung nach. Also sie waren nicht schlecht oder so, aber im Gegensatz zum Rest der Geschichte waren sie nicht so toll. Sie waren nicht schlecht ausgearbeitet, aber so hundertprozentig echt wirkten sie auch nicht.
Lilith war mir leider auch nicht so sympathisch. Sie war zwar ganz nett, aber es hat mich irgendwie gewundert, dass sie anfangs so abweisend gegenüber Luc war und schon nach ein paar Tagen aber total verliebt in ihn war und nicht mehr ohne ihn leben konnte und ihre Freunde total vernachlässigt hat. Als ihr bester Freund schwer verwundet war, hat sie sogar kurz gezögert einen Wunsch auszusprechen, da sie Luc nicht verlieren wollte.
Luc dagegen mochte ich sehr, er war nicht  zu schnell auf sie fixiert und versuchte ihr zu helfen.
Und er hat wirklich für ihre Liebe gekämpft, was ich sehr gut fand. Ich fands am Anfang ziemlich amüsant, wie er es gar nicht fassen konnte, dass sie so wunschlos glücklich war.


Meinung:
Insgesamt hat mir das Buch ganz gut gefallen, die Idee war echt interessant und auch die Handlung war spannend und recht abwechslungsreich.
Der Schreibstil hat mir auch gut gefallen, sodass es echt angenehm war zu lesen und ich nicht stocken musste.
Nur die Charaktere haben mich leider ein wenig genervt, zumindest Lilith, weil es ich nicht verstehen kann, wie sie schon nach so wenigen Tagen so abhängig von ihm sein kann.
Aber ansonsten echt ein tolles Buch, das ich weiter empfehlen kann.


1 Kommentar:

  1. Hey,
    ich hab dir den "Best Blog Award" verliehen :).

    http://freizeitlesen.blogspot.de/2013/08/best-blog-award.html

    LG Celine

    AntwortenLöschen