Blanche 01 - Der Erzdämon - Jane Christo



Blanche, Band 01: Der Erzdämon
·  Broschiert: 210 Seiten
·  Verlag: Sieben-Verlag (April 2012)
·  Sprache: Deutsch
·  ISBN-10: 3864430488



Inhaltsangabe:
Es ist nicht einfach, bei einem Profikiller aufzuwachsen, der seine Seele an den Teufel verkauft hat. Doch als Blanches väterlicher Mentor stirbt, muss sie beweisen was in ihr steckt. Sie wird vom Erzdämon Beliar aufgesucht, der von ihr verlangt, dass sie die Schulden ihres Mentors bezahlt, denn dieser ist nach seinem Ableben nicht wie verabredet in der Hölle erschienen. Beliar übt eine starke erotische Anziehungskraft auf sie aus, und als sich der Dämon in sie verliebt, wird es kompliziert. Um Blanches Vertrauen zu gewinnen, wendet sich Beliar gegen Saetan und nimmt den Kampf mit dessen Höllenfürsten auf, während Blanche ihre eigene Schlacht schlagen muss. Die Welt, die sie kannte, existiert nicht länger, und sie muss sich entscheiden, ob sie leben, oder untergehen will. Ob sie aufgibt, oder sich ihren Gefühlen für den Dämon stellt.
Zur Autorin:
Jane Christo arbeitet seit Mitte der 90er in der Medienindustrie. Dort ist sie zuständig für PR, Presse- und Werbetexte, sowie für die Redaktion von Kunden- und Mitarbeiterjournalen.
Mit dem Roman ,Blanche - Der Erzdämon' hat sie ihr Debüt als Urban Fantasy Autorin vorgelegt.
Mehr über die Autorin unter facebook.com/JaneChristo oder auf ihrem Blog: JaneChristo.blogspot.com
Reihenfolge der Serie:
Reihenfolge der Blanche-Trilogie des Sieben-Verlags:
Teil 1 "Blanche - Der Erzdämon" ~ April 2012
Teil 2 "Blanche - Die Versuchung" ~ Oktober 2012
Teil 3 "Blanche - Die Entscheidung" ~ April 2013
Cover:
Das Cover gefällt mir unglaublich gut. Es passt einfach super zum Inhalt und ich würde sofort zugreifen, wenn ich es in einem Laden entdecken würde. Man kann nur die Wange und ein blaues Auge einer schönen Frau erkennen. Der Rest wird von schwarzem Haar und Federn verdeckt. Die Frau passt zu der Beschreibung von Blanche und die schwarzen Federn könnten eine Andeutung zu Beliars schwarzen Flügeln sein. Es macht einen richtig mystischen, düsteren Eindruck und man bleibt automatisch mit seinem Blick daran hängen.
Idee/Handlung:
Die Idee ist ziemlich außergewöhnlich und gefällt  mir wirklich sehr gut. Da ich noch nicht viele Geschichte mit Dämonen gelesen habe, ist das durchaus etwas Neues für mich. Die Autorin hat die Welt von Blanche und Beliar wirklich gut ausgearbeitet. Die Welt der Dämonen ist klar strukturiert und es gibt viele verschiedene Arten von Dämonen, die unter Saetan stehen. Es war immer interessant zu lesen, was es für Dämonen gibt.
Auch die Handlung an sich, wie Beliar und Blanche sich kennen lernen, der Deal der beiden und wie sie versucht sich an den Mördern ihres Ziehvaters zu rächen, ist sehr spannend. Es gibt viele Verstrickungen und Intrigen, die Blanche nach und nach versucht auf zudecken und sie kann eigentlich niemanden vertrauen. Wie die beiden sich langsam näher kamen, war auch sehr lustig teilweise zu lesen.
Insgesamt also eine super Idee und eine spannende Handlung.
Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, denn ihre Beschreibungen waren sehr schön und vor allem die Kampfszene waren spannend und mitreißend geschrieben, sodass man sich wie mitten im Geschehen fühlte. Auch die Gefühle von Blanche waren schön geschildert, denn man konnte sich gut in sie hineinversetzen. Man stolperte auch nicht über Sätze beim Lesen, sodass es richtig Spaß gemacht hat, das Buch zu lesen.
Charaktere:
Die Charaktere waren alle sehr gut ausgearbeitet, lebensnah und unterschiedlich.
Blanche war meine absolute Lieblingsperson. Sie lässt sich von so gut wie nichts einschüchtern, sie ist mutig, stark, klug und nicht naiv. Durch ihre schwere Vergangenheit kennt sie den Ernst des Lebens, aber sie will trotzdem kein Mitleid. Ihre Schlagfertigkeit und Sturheit hat mich immer wieder zum Grinsen gebracht, aber ihre Trauer- und Schuldgefühle haben einen immer mitgenommen. Man hat sie bewundert, als sie ihr Leben für Beliar riskiert hat. Sie ist ein wirklich toller Charakter.
Beliar ist ebenfalls sehr interessant, er ist ein grausamer Dämon der schon tausende von Leben auf dem Gewissen hat und er hat sein einem Jahrtausend nichts mehr gefühlt, keine Liebe, keine Hoffnung, keine Reue, doch als er Blanche trifft, lernt er wieder zu fühlen. Die Veränderung wird gut beschrieben und man merkt, dass er wirklich in Blanche verliebt ist und alles tut um sie zu beschützen. Doch seine Gefühle verwirren ihn auch, aber trotzdem lehnt er sich gegen Satan auf um Blanche zu schützen. Er wirkt sehr geheimnisvoll, düster, stark und mysteriös aber auch anziehend. Auch er war ein toller Charakter.
Nella, zu Anfang eine Nebenperson, die aber immer wichtiger wurde und aus deren Sicht auch manche Kapitel geschrieben wurde, war einem auch sympathisch. Sie musste auch schon viel durchmachen, doch durch Enzo, der Boss der italienischen Mafia sieht es endlich so aus, als ob sie ein neues, besseres Leben beginnen könnte.

Meinung:
Das Buch war absolut fantastisch. Ich hab es innerhalb einer Nacht förmlich verschlungen und konnte es nicht aus der Hand legen. Die Dialoge und Gedanken von Blanche haben mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht und auch insgesamt gab es tolle Charaktere. Gut fand ich, dass es zwar hauptsächlich aus Blanches Sicht geschrieben wurde, man aber auch ab und zu aus Beliars oder Nellas Sicht lesen konnte. Das Buch war durchgehend spannend, da es immer wieder tolle Kampfszenen gab und sich das Blatt ständig gewendet hat. Mal sah es gut für Blanche, mal aber auch sehr schlecht aus.
Die Welt war sehr interessant, vor allem die verschiedenen Dämonen und Pakte. Die Geheimnisse, Verschwörungen, verbündete Feinde und Wahrheiten die langsam aufgedeckt wurden brachten noch mehr Schwung in das Buch. Und auch der gute Schreibstil der Autorin machte das Ganze noch spannender.
Manche Fragen sind offen geblieben, sodass man auf den nächsten Teil gespannt wartet. Den werde ich sobald wie möglich lesen und ich bin froh, dass der dritte Teil schon jetzt im April rauskommt.
Ich kann das Buch nur empfehlen, es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht das Buch zu lesen und ich freu mich schon auf den nächsten Teil.

P.S. Ich habe auf dem Blog der Autorin einen Link zu einem interessanten Interview mit Blanche gelesen, bei dem ich auch Schmunzeln musste. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr ja mal reinschauen, lohnt sich ;)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen