Himmlische Versuchung - Engelsjägerin #1· - Kira Licht



Himmlische Versuchung - Engelsjägerin #1·   

Format: Kindle Edition
·  Dateigröße: 621 KB
·  Seitenzahl der Print-Ausgabe: 368 Seiten
·  Verlag: bookshouse (19. März 2013)


Inhaltsangabe:
Nikka ist eine Blutdämonin, die gegen den Wunsch ihrer einflussreichen Eltern als Engelsjägerin arbeitet. Auf der Welt leben nur noch vereinzelt Menschen und sie wird von Dämonen beherrscht, doch die Engel wollen die Erde wieder befreien, auch wenn die Lebensbedingungen auf der Erde für die Menschen und Engel ziemlich schlecht ist. Als Nikka auf der Jagd ist, entdeckt sie einen verletzten Engel, der sie so fasziniert, dass sie ihn rettet und gesund pflegt, statt ihn zu töten. Doch die Engel planen etwas Großes und Nikka zweifelt.
Zur Autorin:

Kira Licht wurde 1980 in Bochum geboren. Aufgewachsen ist sie in Japan und Deutschland. In Japan besuchte sie eine internationale Schule, überlebte ein Erdbeben und machte ein deutsches Abitur. Danach studierte sie Biologie und Humanmedizin.
Ihr Debütroman "One Night Wonder" landete auf Platz 2 der "heissesten erotischen Bücher des Sommers 2010".
Über eine Ausschreibung gewann sie mit ihrer Geschichte "Schabernack" einen Platz in der Anthologie "Geschichten unter dem Weltenbaum" (Verlag Low), die 2011 mit dem Deutschen Phantastik Preis als beste Anthologie ausgezeichnet wurde.
Sie wird von der Literaturagentur Schmidt&Abrahams vertreten.
Cover:
Das Cover gefällt  mir ganz gut, denn die Einteilung ist gut und die Farben harmonieren auch gut.
Der Mann im Hintergrund hat ein flammendes, blaues Schwert. Dies passt zum Inhalt des Buches und auch die Frau ist ganz schön, nur sie hat hell grüne Augen und im Buch hat Nikka braun, goldene Augen. Außerdem stört mich, dass am rechten Rand dünne Striche durch das Gesicht der Frau führen. Aber die Schrift ist schön und das Cover ist auf jeden Fall ein Blickfang.
Idee/Handlung:
Die Idee gefällt mir wirklich sehr gut, vor allem da es eine Mischung aus Dystopie und Fantasy ist.
Sie ist etwas Neues und es ist sehr interessant mehr über die verschiedenen Dämonen und auch über die Engel zu erfahren. Die Autorin bringt sehr geschickte immer wieder neue Details an der richtigen Stelle ein. Die Handlung an sich finde ich auch spannend, die verschiedenen Jagden von Nikka  waren sehr gut geschildert und interessant. Auch wie sie und Levian sich immer näher kommen, aber auch immer wieder Rückfälle haben, ist spannend zu lesen. Insgesamt also  von der Idee her ein sehr tolles Buch.                                      

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, die Beschreibungen waren sehr schön und die Gefühle der Charakter konnte man immer gut nachvollziehen. Wirklich spannend, leidenschaftlich und fesselnd.
Charaktere:
Das ist eins der Bücher, bei dem man sich kaum entscheiden kann, welche Person man den am meisten mag. „Engelsjägerin“ wimmelt nur so von tollen Charakteren, natürlich Nikka und Levian als Protagonisten, aber es gibt auch viele wunderbare Nebencharaktere.
Nikka ist ein wundervoller Charakter, die einen immer wieder überrascht. Stur, kämpferisch, verlangend, stürmisch, aufbrausend, mutig aber auch neugierig und liebevoll, denn sie kümmert sich rührend um Levian, als er verletzt ist und recherchiert viel um ihm zu helfen, da sie selber noch nie wirklich verletzt war und sie mit Medikamenten nicht auskennt. Trotz aller Widersprüche und gegen ihre Freunde und Familie lässt sie sich auf Levian ein und kämpft für ihre Liebe. Außerdem ist sie auch humorvoll und lässt sich nichts sagen, was sie auch sympathisch macht.
Levian ist ebenfalls sehr interessant, obwohl er schwer verletzt ist, hat er noch ein bisschen Humor und flirtet mit Nikka. Man merkt, dass er überrascht darüber ist, dass sie ihn rettet. Er begehrt sie eindeutig und sorgt sich um ihre Sicherheit, doch er verrät ihr nichts über sich oder die Engel und verheimlicht ihr etwas. Trotzdem mag ich ihn irgendwie, da er sich echt Mühe gibt und sie nicht verletzten will und außerdem einen interessanten Humor hat.
Da es noch so viele weitere, tolle Charakter gibt, kann ich sie leider nicht alle aufzählen, doch Nikkas beste Freundin Yaris, die sie trotz all dem unterstützt und nicht verrät und Mik, ihr Exfreund, der zwar extrem eifersüchtig ist, doch mit dem sie sich immer noch gut  versteht, sind z.B. zwei tolle Charaktere. Auch die anderen aus Nikkas Team und der Flugdämon Narkas waren auch interessant, vor allem Narkas mochte ich und ich hoffe man liest im nächsten Band auch noch mehr von ihm.
Meinung:
Das Buch war fantastisch, eins der besten, dass ich seit langem gelesen habe. Einfach jede Seite war ein Genuss und ich habe es in einem Rutsch durchgelesen. Man fiebert richtig mit den Charakteren mit und leidet auch mit ihnen, denn die Gefühle hat die Autorin richtig schön beschrieben. „Engelsjägerin“ hatte einfach alles, was ein gutes Buch braucht: Spannung, Liebe, Schmerz, Verrat, Freundschaft, Familie, Leidenschaft, Fantasy und Humor.
Die beste Szene im Buch war, als Nikka für Levian gekocht hat, obwohl sie absolut keine Ahnung davon hatte, da sie selbst nichts außer Blut isst. Ich musste so lachen, als sie das Hühnchen und das Gemüse einfach komplett in die Suppe geworfen hat und dann so enttäuscht war, als sie gemerkt hat, dass sie so ziemlich alles falsch gemacht hat.
Generell waren die Charakter sehr faszinierend und die ganze Dämonen, besonders die Flugdämonen,  waren echt interessant beschrieben. Und die Welt in der Zukunft war erschrecken, aber gut erzählt.
Besonders die Jagden fand ich auch sehr fesselnd, denn auch wenn Nikka immer wieder Engel getötet hat, waren sie sehr spannend.
Obwohl ich mir einerseits gewünscht hätte, dass es auch Teile aus Levians Sicht gibt, finde ich es so auch sehr gut, da er noch mysteriös bleibt und man im ersten Band nicht erfährt, ob er sie auch geliebt hat und ob der Verrat wirklich geplant war.
Leider wird es das nächste Buch erst im Dezember geben, aber ich bin schon sehr neugierig und gespannt. Das war das zweite Buch, welches ich direkt vom Bookhouse Verlag selber gelesen habe und ich muss sagen, bis jetzt gefallen mir die Bücher sehr gut. Bin gespannt welche Bücher in der nächsten Zeit dort erscheinen.
Aber „Himmlische Versuchung“ kann ich wirklich nur empfehlen,  mir hat das Buch sehr gut gefallen, es ist wirklich himmlisch!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen